"Mimi die Märchenmaus"

Figurentheater und Schauspiel für Kinder ab 4 (ab 3 möglich)

Märchen nach Andersen und Grimm
 

Altersgruppe:   4-10 Jahre (ab 3 möglich)
Dauer variabel: "Prinzessin auf der Erbse" + "Dornröschen"ca.30 Min.
                        plus "Froschkönig" ca. 45 Min.
Spielfläche:     min. 4m breit x 3m tief
Verdunkelung: erwünscht
Nicht GEMA-pflichtig

Text, Figuren und Spiel: Susanne End
Regie: Friedrich Köhler
Musik: Georg Holtbernd
Grafik und Dornröschenschloss: Michael Bögle
Fotos: Stefan Broß
 

Inhalt:

Die Puppenspielerin Fanni (Susanne End) hat etwas ganz besonderes im Gepäck. In einem kleinen Koffer wohnt Mimi die Märchenmaus. Und der Matratzenstapel auf Mimi's Bett ist fast so hoch, wie bei der Prinzessin auf der Erbse.

Mimi ist nämlich  die 87. Hüterin der echten Erbse, auf der die Prinzessin vor langen Zeiten nicht schlafen konnte! In Mimis Besitz befinden sich noch mehr unglaubliche Schätze: eine Rose aus der Hecke, die um Dornröschens Schloss wuchs ein Stückchen Samt von Rotkäpppchens Kappe und sogar Goldstaub von der Kugel vom Froschkönig!

Mit Figurentheater und Schauspiel lassen Mimi und Fanni die Märchen für die Kinder lebendig werden.

Fanni zaubert ein märchenhaftes Dornröschenschloss aus einem der Koffer. Es steckt voller Überraschungen! Die Kinder begleiten die Prinzessin von ihrer Taufe bis zum Gang durchs nächtliche Schloss und erleben was mit der Spindel geschah.

Danach wünscht sich die verfressene Mimi  ein Picknick im Wald. Leider hüpft der Froschkönig mitten ins Essen und verdirbt Prinzessin Fanni so richtig den Appettit. Fanni ekelt sich nach Kräften und schlägt sich tapfer mit dem Frosch herum - bis er erlöst ist. Und wenn sie nicht gestorben sind.... 

 Presse:

"Mimi die Märchenmaus" Freiburg.

"....Im winzigen Koffer wohnt zwischen bunten Matratzenbergen und Bullerofen Mimi die Märchenmaus"... Und weil jene Fingerpuppen- Maus die 87. Hüterin der Erbse ist, hat sie von ihren Ur-Ur-Ur-Großmüttern viele spannende Schätze geerbt:

Nicht nur die sagenumwobene Prinzessinnen-Testerbse, sondern auch das Barthaar des gestiefelten Katers, ein Stück Samt von Rotkäppchens Kappe oder die goldene Kugel, die damals so unglücklich in den Brunnen fiel. Natürlich kommt man da bei jedem Stück ins Plaudern.…

In lebendigen Dialogen kommt das auf die Bühne, wobei Susanne End hinter der Hutkrempe verborgen mal Maus, Frosch oder Wolf spricht und auch als schusselige 12. Fee einspringt.

...Da klappt Dornröschens Schloss als Papier-Popup aus dem Koffer (Michael Bögle), ein buntes Blumentuch wird zur Rosenhecke und jener Frosch planscht herrlich dreist durch den Gänsewein, bevor er ungeküsst an die Wand geklatscht wird. Wenn Mimi eine ihrer Fressattacken bekommt, poltert auch schon mal der Wolf als Handpuppe aus Fannis Manteltasche…

...Eine schöne Idee, die Susanne End hier mittels Miniaturwelten und einfachen, aber bezaubernden Mitteln in einer Mischung aus Schauspiel, Figuren- und Objekttheater in Szene setzt…."
BZ

Heilbronner Stimme

Happy End Figurentheater spielt in der Stadtbücherei Öhringen

"…In „Mimi die Märchenmaus“ reiht Susanne End spielerisch Passagen aus verschiedenen Märchen aneinander…die Kinder lachen vergnügt…viele der Requisiten sprühen vor kreativen Einfällen, die meisten sind einfach aber umso wirkungsvoller. Susanne End weiß mit ihrem kindgerechten und gleichsam überzeugenden Spiel selbst die jüngsten Zuschauer in ihren Bann zu ziehen. Mal witzig und unterhaltsam, mal unheimlich und spannend, hören die Kinder – und die Erwachsenen – bis zur letzten Minute konzentriert und aufmerksam zu."
Julia Neuert

Südkurier
Das Figurentheater Happy End aus Freiburg gastierte in der Stadtbibliothek Tiengen.
Susanne End begeisterte die kleinen Besucher mit dem Stück „Mimi die Märchenmaus“.